Kai BruecknerManuel Weyer
Koch & Foodstylist
@manuelweyer | Instagram
Manuel Weyer | Facebook

Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 20 min Gesamtzeit 30 min Portionen: 4

Beschreibung

Gegensätze ziehen sich an! Das gilt in diesem Fall auch für Lachs und unseren Balsamico. Dank weniger Zucker und Nutri-Score B sorgt der Balsamico Balance für den leichten Genuss des intensiven Balsamico-Aromas. Lachs und Süßkartoffel sind dagegen grundsätzlich kräftiger im Geschmack. Unser Balsamico sorgt dabei für die nötige Balance ⚖️.

Zutaten

Zubehör

Zubereitung

Video
Deaktiviert Aktiviert

  1. Den Grill (mit Deckel ca. 220—240 °C) für hohe direkte/indirekte Hitze vorbereiten.

  2. Das Lachsfilet unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Den Apfel abspülen, trocken tupfen und vierteln. Danach das Kerngehäuse entfernen und mit der groben Reibe raspeln. Die Süßkartoffel schälen und ebenso raspeln. Die Blattpetersilie waschen, trockenschleudern und samt Stielen fein hacken.

  3. Jetzt 2 EL Balsamico Balance, Honig und Senf miteinander verrühren, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen. Den geriebenen Apfel und die Süßkartoffel mit der Vinaigrette vermengen. Die Lachsseite mit Salz und Pfeffer würzen und das Apfel-Süßkartoffeltopping darauf verteilen.

  4. Das Zedernholzbrett auf die direkte Hitze platzieren und 4—6 Minuten von jeder Seite angrillen. Danach leicht auskühlen lassen. Den Grill auf indirekte, mittlere Hitze (160—180 °C) stellen. Die Lachsseite auf das Brett legen und geschlossen ca. 20 Minuten grillen.

  5. Zum Servieren die Petersilie über den Lachs streuen und mit 2 EL Balsamico Balance verfeinern.

Tipp

Kai Brueckner
„Das Zedernholzbrett kann nach dem Grillen gereinigt und 2—3 Mal wieder verwendet werden.“