Kai BruecknerManuel Weyer
Koch & Foodstylist
@manuelweyer | Instagram
Manuel Weyer | Facebook

Vorbereitungszeit 15 Min. Zubereitungszeit 20 Min. Gesamtzeit 35 Min. Portionen: 4

Zutaten

Zubereitung

  1. Den Kürbis unter fließendem Wasser abspülen, trocken tupfen und halbieren. Das Kerngehäuse mit Hilfe eines Löffels entfernen. Das Fruchtfleisch in 1—2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Den Blumenkohl putzen und in kleine Röschen teilen. Den Apfel mit einem Sparschäler abschälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in 1 cm große Würfel schneiden.

  2. Das Öl in einem breiten Topf erhitzen und die Kürbiswürfel bei mittlerer Temperatur 8—10 Minuten darin anbraten. Danach Zwiebelspalten, Blumenkohl und Bulgur zugeben.

  3. Danach mit Apfelessig Balsamo und Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Temperatur im geschlossenen Topf weitere 8—10 Minuten garen. Dabei gelegentlich umrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. Inzwischen den Feldsalat putzen. 2—3 Minuten vor Garzeitende die Apfelwürfel sowie die Sojabohnen zugeben und bei Bedarf erneut würzen.

  5. Zum Servieren den Kürbis One Pot in 4 tiefe vorgewärmte Teller verteilen und mit Salat bestreuen.

Tipp

Kai Brueckner„Zum Servieren könnt Ihr den Kürbis One Pot mit gerösteten Kürbiskernen sowie Kürbiskernöl verfeinern.“